Lüftungstürme

Komfort-Klimaanlagen entfernen die Verunreinigungen der Raumluft und ersetzen diese durch aufbereitete Außenluft. Industrie-Klimaanlagen schaffen die erforderlichen Bedingungen in den Fertigungsstätten. Am Lufteinlass der Außenluftleitungen befinden sich Ansaugtürme und am Luftauslass der Fortluftleitungen werden Fortlufttürme eingesetzt.

Das Programm soll eine Hilfestellung für Planer und Anlagenbauer sein, um möglichst schnell und einfach eine komplette Dimensionierung (1 – Konfigurator), Festlegung der Anforderungen (2 – Auslegungsprogramm)  und Beschreibung (3 – Ausschreibungstext) von erforderlichen Lüftungstürmen zu erhalten.

Die Grundlage für lufttechnische Berechnungen ist der erforderliche „stündliche Luftwechsel“ und der daraus resultierende Volumenstrom.

Deshalb haben wir die Luftmenge als Basis zur Berechnung für unser Auslegungsprogramm der Lüftungstürme gewählt.

Nach Eingabe des Volumenstroms errechnet das Berechnungsprogramm im MS Excel – Format die komplette Dimensionierung. Die Luftgeschwindigkeiten sind so gewählt, dass Schallleistung und Druckverlust das ideale Verhältnis zum Aufwand ergeben.

Die errechneten Werte sind manuell abänderbar. Bitte beachten Sie hierbei  jedoch, dass jede Erhöhung der Luftgeschwindigkeiten auch einen erhöhten Energiebedarf der Lüftungstürme zur Folge hat.

Neues in Version 3.0

Das überarbeitete Auslegungsprogramm 3.0 für Lüftungstürme beinhaltet folgende Neuerungen:

  • Das Programm kann Ihnen bei freistehenden Lüftungstürmen bis 12 m Höhe die Lastangaben für Fundamentberechnung errechnen.
  • Als Zubehör sind nun zusätzlich eine Erdreichbefüllung um einen versenkten Turm und eine Graffitischutzbeschichtung auswählbar.
  • Der bisherige Regenabscheider wurde gegen unseren neuen Regenabscheider - Typ „RAS eco“ mit wesentlich weniger Druckverlust gewechselt.
  • Bei Schalldämpfern werden nun Druckverlustangaben und Schalleistung in der Berechnung berücksichtigt.
  • Bei Luftfiltern werden ab jetzt Druckverlustangaben und Schalleistung bei den Außenlufttürmen berücksichtigt.
  • Statisch nicht erforderliche Wandhalterungen und Ankerkörbe bei kleinen Turmhöhen haben eine Hinweismeldung zur Folge.
  • Bei Lamellentürmen die sehr nahe an einer Hauswand stehen, hat man nun die Möglichkeit, die Lamellen 180°- passiv auszuführen, so dass der Lochblechkorb auf dem die Lamellen befestigt sind an der Hausseite geschlossen sind.
  • Der maximale Durchmesser wurde mit der neuen Version auf 3500mm erhöht.
  • Die statisch voraussichtlich erforderliche Blechstärke wird nun ermittelt.
  • Bei Übergrößen in Durchmesser und Länge wird nun auf den Bedarf eines Sondertransportes hingewiesen.

Der Konfigurator
für unsere Lüftungstürme
Neu Version 3.0

Jetzt herunterladen

Unsere Software für Lüftungstürme finden Sie hier - Neu  Version 3.0

Alle Türme können, entsprechend ihrem Verwendungszweck, in jeder gewünschten Technik, Material, Design und Oberfläche geliefert werden.

Je nach Gegend werden Lüftungstürme auch folgendermaßen benannt: Luftbrunnen, Lüftungsdom, Frischluftturm, Ansaugturm, Ausblasturm und fälschlicherweise werden die Türme auch als Zuluftturm und Abluftturm statt Außenluftturm und Fortluftturm bezeichnet.

Die unten dargestellten Außen- und Fortlufttürme sind als Beispiele der unterschiedlichen Bauformen zu sehen.

Lüftungstürme

Außenluft

Medium:

  • Außenluft

Dimensionen:

Bauart Außenluft:

Material:

Lüftungsanschluss:

Enthaltenes Zubehör:

Optionales Zubehör:

  • Durchmesser bis 4000 mm
  • Länge individuell - 1-teilig oder mehrteilig
    (logistisch mögliche Umsetzung)
  • Lamellen bündig
  • Lamellen überstehend
  • Stahl lackiert
  • Edelstahl gebeizt
  • Edelstahl gebürstet
  • von unten mit Stutzen und Flansch
  • von unten frei ansaugend oder ausblasend
  • mit seitlichem Anschlussstutzen
  • Statische Berechnung nach
    DIN EN 1993-3-2
  • Blitzschutzlaschen
  • Typenschild
  • Demontierbare Kranösen
  • Schwerlastdübel
  • Transportschutzfolie
  • Transporthalterungen
  • Revisionsdeckel
  • Revisionstüre bündig
  • Wandhalterung
  • Dachform (Schrägdach, Spitzdach, ...)
  • Regenkragen
  • Klemmflansch für Dichtfolie

Lüftungstürme

Fortluft

Medium:

  • Fortluft

Dimensionen:

Bauart Fortluft:

Material:

  • Durchmesser bis 4000 mm
  • Länge individuell - 1-teilig oder mehrteilig
    (logistisch mögliche Umsetzung)
  • Glattrohr
  • Glattrohr mit Regenabscheider
  • Glattrohr mit Boden und Stutzen
  • Lamellen blind bündig
  • Lamellen blind überstehend
  • Segmentbogen
  • Stahl lackiert
  • Edelstahl gebeizt
  • Edelstahl gebürstet

Luftanschluss:

  • vertikal
  • horizontal (inkl. Kondensatboden mit Ablaufstutzen)

Enthaltenes Zubehör:

  • Statische Berechnung nach
    DIN EN 1993-3-2
  • Blitzschutzlaschen
  • Typenschild
  • Demontierbare Kranösen
  • Schwerlastdübel
  • Transportschutzfolie
  • Transporthalterungen

Optionales Zubehör:

  • Revisionsdeckel
  • Revisionstüre bündig
  • Wandhalterung
  • Regenabscheider
  • Regenkragen
  • Klemmflansch für Dichtfolie
  • Vogelschutzgitter

Bodenanbindungen

Anschluss Lüftungsturm über Bodenkanal im Erdreich
Anschluss Lüftungsturm auf der Decke mit Durchführung und seitlichem Anschluss unterhalb der Decke
Anschluss Lüftungsturm auf der Decke mit bauseitigem Anschluss unterhalb der Decke
Anschluss Lüftungsturm auf der Decke mit Durchführung und bauseitigem Anschluss unterhalb der Decke
Befestigung Lüftungsturm mit Wandhalterung
Lüftungsturm mit seitlichem Anschluss, Befestigung durch Ankerkorb
Anschluss Lüftungsturm mit Ankerkorb und verlorener Schalung
Lüftungsturm mit Wandbefestigung für Kellerschachteinbau